Standorte für die Handysammlung des BUND im Landkreis Northeim

 

in Dassel:

Rainald von Dassel Schule

in Northeim:

Foyer der Kreisverwaltung

Im Februar wurden an zwei Standorten in Hardegsen alte Handys gesammelt. Es kamen insgesamt 28 Handys zusammen, von denen 23 recycled und 5 wiederverwendet wurden. Dabei wurden 0,58 g Gold, 4,14 g Silber und 190 g Kupfer gewonnen, die nun nicht in Bergwerken abgebaut werden mussten, womit ein kleiner aber sehr wegweisender Beitrag zum Umweltschutz geleistet wurde. Die BUND Kreisgruppe Northeim erhielt dafür eine Spende von 21 €.

Wertvoller Beitrag zum Ressourcenschutz

Aktuell liegen mehr als 100 Millionen ungenutzte Handys in deutschen Haushalten, so eine repräsentative Studie des Branchenverbands Bitkom. Jedes einzelne Gerät enthält wertvolle Rohstoffe wie Gold, Silber und Kupfer, die heutzutage problemlos recycelt werden können. Wiederaufbereitete Rohstoffe müssen nicht mehr unter umweltschädigenden Bedingungen abgebaut werden, wodurch Natur und Mensch geschützt werden.

Mit etwa 80-90 % der zurückgenommenen Mobiltelefone wird der Großteil einem zertifizierten Recycling-Betrieb übergeben. Dort werden die gesammelten Geräte umweltschonend recycelt. Gleichzeitig werden durch den Recycling-Prozess alle Handy-Daten physisch und unwiderruflich gelöscht. Die restlichen Mobiltelefone werden innereuropäisch wiederverwendet, nachdem sie geprüft, teilweise repariert und mittels herstellereigener Verfahren vollständig von persönlichen Daten bereinigt wurden. Dies entspricht einem der zentralen Grundsätze des Kreislaufwirtschaftsgesetzes “Wiederverwendung vor Verwertung”. Für jedes gesammelte Handy spendet Mobile-Box zusätzlich einen Betrag zwischen 0,50 € und 1,00 € an die BUND Kreisgruppe, abhängig von der Anzahl der wiederverwendbaren Handys. Die Spendengelder werden für Natur- und Umweltschutzprojekte in der Region genutzt.



aktuelle Standorte Handysammlung:

Dassel:
Rainald von Dassel - Schule

Northeim:
Foyer der Kreisverwaltung

Suche